Tag 23 Kasachstan

Eigentlich wollten wir nach Lepsy am Balkhash-See fahren, doch eine Gruppe junger Russen die aus dieser Richtung kam, hat uns insgesamt von dieser Strecke abgeraten. Sie waren mit super, speziell aufgemotzten SUV unterwegs. Motor 4.5L und Reifen die nie kaputt zu gehen schienen. Unserer Pandüle prophezeiten sie den Tot. Da wir vor der Nordost-Route nun mehrfach und eindringlich gewarnt wurden, beschlossen wir Lepsy auszulassen und einfach so weit wie möglich in den Nordosten zu kommen.

Bis Taldyqorghan war alles easy, ab dann begann es…… Sagens wir mal so, manchmal neben der sogenannten Strasse zu fahren, war eindeutig besser. Nach kurzer Zeit hatte auch jedes Gepäckstück inkl. uns seinen definitiven Platz gefunden, der Inhalt und die Pandüle wurden sozusagen verdichtet.

Nur bei der Hulla die Trulla war Hüftschwung angesagt. Die Gute tanzte 7h und 347km. Kurz vor unserem ungewissen Ziel sprang noch ein grosser Stein aus dem Busch und griff unsere Felge an.

Da dieser Tag unser Hochzeitstag war, liessen wir uns noch kurz Champagner abfüllen,

bevor wir uns dann für das 5-Sterne Hotel am Fluss entschieden. Das Menü war exquisite, mit Uncle Bens in der Küche…. der Hammer.

Wir können Sarkant für Hochzeitstage ob Silber, Gold etc. echt empfehlen. Die Niagaras und Co. sind echt nix dagegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.