Tag 34 Mongolei

Ab nach Ulan Bator. Tobi und Thomas hatte uns noch geschrieben, sie sind gegen 03:00 Uhr früh in Ulan Bator angekommen und auch ein Hotel gefunden. Also sind wir mit John gemeinsam wieder aufgebrochen. John fuhr mit dem Motorrad voraus und war unser Späher, aber nur die gröbsten Wellen und Löcher im Boden hat er uns angezeigt. Hätte er vor Allem warnen wollen, wäre er aus dem Winken nicht mehr rausgekommen. Leider wurde dieser Abschnitt der Strassen von der Mongolei auch der traurigste. Denn gefühlte alle 2 km lagen angefahrene und tote Tiere am Strassenrand.

Auf unserem Weg begegneten wir dem Team aus Milano, die wir zuvor im Hotel kennengelernt hatten. Onkel und Enkel im Fiat Panda mit Stollenreifen. 80km/h Max. Das ist taff.

Kurz vor Ulan Bator trafen wir noch ein Team. Die kamen aus Spanien. Das Bild spricht für sich !

Im Hotel angekommen traffen wir wieder Thomas und Tobi. Die Francesca wurde wieder hergerichtet. In einem Biergarten (?) verabschiedeten wir uns ausgiebig von John und liesen den Abend gemeinsam ausklingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.