Tag 41 Russland – Sljudjanka

Die Götter meinen es gut mit uns.Wir hatten bereits am Vortag das schönste Wetter, so auch an diesem Tag. Edward begleitete uns zum Mechaniker. Er brauchte nur knapp eine min. beim laufenden Motor um unserer Pandüle einen Kupplungsschaden zu diagnostizieren. Er habe aber keine Ersatzteile da, konnte uns aber eine Adresse in Irkutsk vermitteln. Fiat 38 sollte unsere Lösung werden. Also zurück zur Gastiniza und erstmal telefonieren, organisieren, und Termine vereinbaren. Edward nahm das ganze in die Hand und „befahl“ uns erstmal den Omul zu geniessen und seine kleine Stadt zu erkunden. Und ganz ehrlich… der Fisch ist einfach super gewesen!!!

Gegen Mittag kam Edward zurück mit der erfreulichen Nachricht, dass bereits ein Termin mit dem Mechaniker für den nächsten Tag in Irkutsk vereinbart wurde. Und dass es nur noch ca 3 Stunden dauert bis die Ersatzteile organisiert wären. Super!!! Jeder von uns hatte Freude! Danke Edward!

Also auf nach Irkutsk und das ganze möglichst ohne zu schalten. Die Strecke führte über Bergland und wir sind echt beeindruckt, dass die Pandüle im 4ten Gang 30 sowohl auch 90 km/h fahren kann. Ein echtes Arbeitstier.

Dort angekommen erstmal Kontakt mit dem Ersatzteilmann aufgenommen ob es denn auch wirklich geklappt hat. Die Ferndiagnose stand bereits fest, da sich Edward, Sascha, Eugen und der bereits erste Mechaniker, dessen Namen wir nicht kennen, kurzgeschlossen hatten. Die gesammte Kupplung muss ausgetauscht werden. Nun kam die schlechte Nachricht. In ganz Irkutsk, wahrscheinlich auch ganz Russland, kennt und fährt gar niemand einen Fiat Panda.

In Irkutsk selbst gabt es aber nur ein einziges „Ausrücklager“, welches nur ein Bestandteil der Kupplung ist. Leute, ganz im Ernst, kennt sich jemand damit aus?!?!? An dieser Stelle hörten auch Olgas Russischkenntisse auf. Erst recht nach dem sie gehört hat, dass der Komplettsatz erst in ca 11 Tagen geliefert werden kann. SCHEISSE! Genaueres kann aber erst der Mechaniker am nächsten Tag sagen.

Somit verbrachten wir den Abend mit „Was ist/wäre/könnte wenn….“ Gedanken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.