Tag 53 Russland – Kazan

Unseren freien Tag haben wir damit verbracht die sehr geschichtsträchtige Stadt Kazan kennenzulernen. Dank der Zeitverschiebung waren wir früh, extrem früh unterwegs.

Vorweg schon mal, es ist schön zu sehen dass es Orte gibt an denen trotz so vieler Kriege, Auseinandersetzungen, Gegenteilen und verschiedenster Religionen doch noch ein Neben-, und Miteinander funktionieren kann. Die Stadt beherbergt Moscheen, orthodoxe und katholische Kirchen direkt nebeneinander und daneben versteht sie es auch noch die Moderne miteinzubinden.

 

Zudem ist so ziemlich jede Wissenschaft in Kazan vertreten. Unis ohne Ende und wer was von sich hält, muss anscheinend hier studiert haben.

Warum, wieso und weshalb die Stadt so ist, und so viel zu bieten hat, würde an dieser Stelle zu lange brauchen um es zu erklären, wir empfehlen euch aber, sich über Kazan zu informieren. Es lohnt sich. Hier einige Eindrücke:

Wir haben es uns einfach gemacht, nachdem wir bereits zu Fuss ca. 3 Stunden unterwegs waren, haben wir uns in den Hop on Hop off Bus gesetzt. Fast 2 Stunden ging die Turi Reise durch die Stadt mit allen nötigen Informationen durch die Kopfhörer. Lustig war auch, dass Olga nur die Hälfte für die Tour bezahlen musste, da sie russisch sprach und als Inländerin galt. Züridütsch bezahlt das doppelte, Mike wurde an die Kasse gebeten.

Anschliessend wollten wir einen Spaziergang an der Wolga machen, doch es scheint dass Kazan kein Interesse daran hat, es sich an dem bekannten Fluss gemütlich zu machen. Es gibt dort genau nur einen Jacht- und Frachthafen. Keine Cafe`s oder Spaziermeilen. Selbst der Zugang zum Ufer ist nicht wirklich erschlossen. Aber warum auch!?!? Die Stadt verfügt über einen See mitten drin und noch einen anderen riesigen Fluss an dem es bereits mehr als genug Restaurants und Cafe’s gibt.

Das abendliche Foto an der Wolga wollten wir uns nicht nehmen lassen.

Schlussendlich sind wir nach diesem Tag, überladen mit Informationen, Eindrücken und müden Beinen ins Bett gefallen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.