Tag 55 Immer noch Russland Subzow

Bei jeder Stadt bisher sind wir immer von einem Ende reingefahren und bei einem anderen wieder herraus. So auch hier wieder, und wir konnten so doch ein wenig was von der Stadt Vladimir sehen.

Um dem Stess von gestern zu entkommen, sind wir in einem grosszügigen Bogen um Moskau herumgefahren. Es stellt sich heraus, was für eine gute Idee. Wir haben es sehr genossen, denn so sind wir den hübschen Dörfern drum herum näher gekommen. Unser Ziehl war Subzow, ein kleines Dörfchen, an dem die Wolga noch recht entspannt und friedlich ihren Lauf nimmt. Dort angekommen, musste im Hotel erst mal geklärte werden, welche unserer Papiere (Registration oder Visa) nun gültig sind. Es war eigentlich eine reine Formsache, hat aber für das Hotelpersonal viel telefonieren mit sich gebracht. Für uns war klar, das Visum.

Die gute Frau hat uns dann auch, den von uns lange ersehnten Zugang zur Wolga erklärt. Demnach haben wir dann auch (nach einem längeren Spaziergang durch die Gassen) den Zugang gefunden und den Tag ausklingen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.